Archiv der Kategorie: Stadtkonzil Recklinghausen

Das Stadtkonzil Recklinghausen ist ein Programm zur Entwicklung der katholischen Kirche in Recklinghausen. Es ist angelegt auf ein Jahr – von Juli 2016 bis Juli 2017.
Die drei katholischen Pfarreien St. Peter, Liebfrauen und St. Antonius sowie weitere kirchliche Institutionen in Recklinghausen wollen sich für die Zukunft wappnen und setzen dabei auf die kreative Kraft möglichst vieler Recklinghäuser Bürgerinnen und Bürger.

2. Vollversammlung am 3. Juni 2017 in St. Elisabeth

Am 9. Mai 2017 war es soweit! Die Steuerungsgruppe Stadtkonzil konnte mit Freude die Beschlussvorlagen der 5 Kommissionen, die nach dem Abstimmungsergebnis der 1. Vollversammlung am 26. November 2016 in St. Joseph gebildet worden waren, entgegen nehmen und nun der breiten Öffentlichkeit zur Diskussion präsentieren.

Zur Erinnerung:

Auf der 1. Vollversammlung sind die Ergebnisse der Befragung präsentiert worden. Die Anwesenden haben daraus insgesamt 13 Themenfelder für die katholische Kirche in Recklinghausen identifiziert. Die 5 besonders wichtigen Themen wurden in Kommissionen soweit bearbeitet, dass in der 2. Vollversammlung auf Basis jeweils einer Beschlussvorlage mit den Inhalten Einführung, Vision und Maßnahmen, die dort Anwesenden dann genau die Maßnahmen auswählen werden, die auf Ebene der Stadt umgesetzt werden sollen.

Die Themenfelder/ Kommissionen:

• Jugendarbeit

• Gemeinde ohne Priester

• Öffentlichkeitsarbeit/  Sprache

• Glauben entwickeln und leben bei der Arbeit

• Begegnungsräume mit Gott

Jetzt sind Sie dran!

Nehmen Sie Teil an der Diskussion, Gestalten Sie diesen für die katholische Kirche in Recklinghausen so wichtigen Prozess aktiv mit!

Sie haben ab sofort die Möglichkeit Ihre Stellungnahme zu den Beschlussvorlagen abzugeben. Die Beschlussvorlagen und die Möglichkeit zu Ihrer Rückmeldung  finden sie auf der Homepage Stadtkonzil www.stadtkonzilrecklinghausen.de/mitmachen-konzilskommissionen/ und ab der kommenden Woche in allen Kirchorten!

Bereits am Montag, 15. Mai sind Sie herzlich in den Pfarrsaal Liebfrauen eingeladen. Ab 20:00 Uhr wird die Pfarrei-Projektgruppe Stadtkonzil die Beschlussvorlagen vorstellen. Vielleicht ergibt sich bereits eine spannende Diskussion. Des Weiteren wird vorgestellt wie man sich bis zur 2. Vollversammlung an der Formulierung beteiligen kann. Auch zum Ablauf am 3. Juni wird es Informationen geben.

Herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Ihr Mittun, jede Meinung zählt!

Die Mitglieder der Pfarrei Liebfrauen in der Steuerungsgruppe Stadtpastoral:

Hans-Georg Bachem       Claudia Bertels-Tillmann      Oliver Paschke

Stadtkonzil geht in die nächste Runde: Arbeit in Kommissionen

Auf der Ersten Vollversammlung des Stadtkonzils am Samstag vor dem 1. Advent ist über fünf Kommissionen abgestimmt worden, die bis Pfingsten 2017 an Schwerpunktthemen arbeiten. Die Arbeitsergebnisse sollen bei der nächsten Vollversammlung vorgestellt werden, damit über Empfehlungen, Vorschläge, Projektideen etc. abgestimmt werden kann.

Die fünf Kommissionen sind:

  1. Jugendarbeit
  2. Gemeindeleitung ohne Priester
  3. Sprache und Öffentlichkeitsarbeit
  4. Glauben leben/lernen bei der Arbeit und
  5. Räume für Gotteserfahrungen öffnen.

Stadtkonzil geht in die nächste Runde: Arbeit in Kommissionen weiterlesen

project 2 ride – 2-tägige Fahrradwallfahrt

Project2rideAls neues Angebot für Junge Erwachsene und alle Interessierten bieten wir im Rahmen der Stadtwallfahrt eine 2-tägige Fahrradwallfahrt von Samstag, 17. September auf Sonntag, 18. September.

Ablauf:
Tag 1: ca. 45 km
Start 10:00 Uhr Liebfrauen, Recklinghausen
Start 10:30 Uhr St. Antonius, Recklinghausen
Jeweils ab 15 min vorher Abgabe von Tasche, Schlafsack und Isomatte (werden transportiert)

Samstag Abend gibt es ein gemeinsames Abendessen und die Unterbringung im Pfarrheim St. Felizitas in Lüdinghausen.

Tag 2: ca. 30 km
gemeinsame Ankunft gegen 14:00 Uhr am Annaberg, dort Verpflegung, Rahmenprogramm und Gottesdienst im Rahmen der Recklinghäuser Stadtwallfahrt.

Abends gemeinsame Rückfahrt mit dem Rad (ca. 15 km) oder mit der Bahn auf eigene Kosten.

Anmeldung per Mail beim Kreisdekanats-Büro:
kd-recklinghausen@bistum-muenster.de

Die Mindestteilnehmerzahl für die 2-tägige Fahrradwallfahrt beträgt 12 Personen. (Torsten Ferge)

Stadtkonzil Recklinghausen – Umfrage

Einige Menschen in unserer Stadt konnten wir schon in einem Videointerview nach ihren Ideen für die Kirche in Recklinghausen befragen. Aber wir brauchen noch viel mehr kreative Kraft, um die Kirche hier voranzubringen!

Deswegen haben wir gemeinsam mit Prof. Paul M. Zulehner aus Wien eine Umfrage entwickelt.

Es wäre schön, wenn Sie sich die Zeit nehmen und helfen würden, die zukünftige Kirche von Recklinghausen mit zu gestalten!
Für die Beantwortung werden Sie voraussichtlich 10-15 Minuten brauchen.

>>> Hier geht’s zur Umfrage! <<<

Hat Glauben in Recklinghausen und in unserer Gemeinde eine Zukunft?

Vorstellung des Stadtkonzils in den Gottesdiensten unserer Pfarrei am 11./12. Juni 2016

Das Leben in unserer Gemeinde verändert sich immer schneller. Fusionieren von Gemeinden, Kirchenschließungen, Rückgang der Teilnehmer unserer Angebote, insbesondere auch der Gottesdienstbesucher und vieles mehr. Das prägt selbstverständlich auch die Gespräche in den Gremien der Gemeinde. Deutlich werden hier große Sorgen über die Zukunft der Kirche vor Ort.

Das Stadtkonzil Recklinghausen ist ein Programm zur Entwicklung der katholischen Kirche in Recklinghausen. Es ist angelegt auf ein Jahr – von Juli 2016 bis Juli 2017. Die drei katholischen Pfarreien St. Peter, Liebfrauen und St. Antonius sowie weitere kirchliche Institutionen in Recklinghausen wollen sich für die Zukunft wappnen und setzen dabei auf die kreative Kraft möglichst vieler Recklinghäuser Bürgerinnen und Bürger.

Die Idee des Stadtkonzils dient der Entwicklung von konkreten lokalen Pastoralplänen in den Pfarreien in Recklinghausen. Der Pastoralplan soll uns helfen, dass nicht das kirchliche System, das wir uns mit den neuen Strukturen geschaffen haben und schaffen mussten, das Handeln in den Gemeinden bestimmt. Vielmehr soll der Mensch in seinen vielfältigen Lebenswirklichkeiten im Mittelpunkt unserer Seelsorge steht. So sollen im Juli 2017 auch in unserer Pfarrei mit ihren Kirchorten Liebfrauen, Petrus-Canisius, St. Barbara, Hl. Geist und St. Johannes konkrete Ziele und Ideen stehen, wie in 5 Jahren unsere Gemeinden und Kirchorte lebendige Orte des Glaubens sein können.

Das Stadtkonzil und die damit verbundene Entwicklung von lokalen Pastoralplänen ist eine Chance, die Zukunft unserer Pfarrei und unserer Gemeinden vor Ort mitzugestalten.

In unserer Pfarrei wurde eine Projektgruppe gebildet, die diesen lokalen Pastoralplan in Absprache mit dem Pfarreirat, dem Kirchenvorstand und den Kirchturmausschüssen entwickeln wird: Zurzeit sind 16 Mitglieder in dieser Projektgruppe aktiv.

Wir haben zusammengetragen, welche Aktivitäten das Leben unserer Kirchorte ausmachen. Wir konnten dabei mit Stolz auf ein vielfältiges Angebot von und für viele Gruppen blicken. Gleichzeitig haben wir aber auch festgestellt, dass es Gruppen gibt, die wir mit unseren Angeboten nicht im Blick haben. Weitere Interessierte, die ihre Anregungen und Fragen einbringen möchten, sind herzlich eingeladen, die Projektgruppe zu unterstützen.

Am 11. und 12. Juni werden wir Ihnen in den Gottesdiensten das Stadtkonzil und unsere Ideen zu diesem Prozess zur Entwicklung eines Pastoralplanes für unsere Pfarrei vorstellen.