Friedens- und Pfingstfest auf dem Kirchplatz

Am Pfingstsonntag, 20. Mai 2018, wird in Recklinghausen ab 13.00 Uhr auf dem Kirchplatz St. Peter ein Friedensfest stattfinden. Eingeladen hierzu hat Herr Bürgermeister Tesche im Namen der Stadt Recklinghausen und teilnehmen werden zahlreiche unterschiedliche gesellschaftliche Akteure der Stadt, so zum Beispiel die Volkshochschule, die DGB (Jugend), das Kinder- und Jugendparlament, einige Sportvereine und religiöse Gruppen. Auch die katholische Kirche Recklinghausens wird stark vertreten sein.

Anlass dieses positiven Ausdrucks einer bunten und vielfältigen Stadt ist eine gleichzeitig stattfindende Veranstaltung auf dem Marktplatz, die als „Bürgerprotest für mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung“ angemeldet wurde. Ein Motto, dem man sich zunächst sicherlich anschließen kann. Eine vom gleichen Veranstalter angemeldete Veranstaltung vor einigen Wochen in Bottrop jedoch, wurde als Forum für rechtspopulistische und diskriminierende Parolen verwendet. Durch das Friedensfest möchte die Stadt Recklinghausen mit all den beteiligten Gruppen den lebendigen Beweis dafür liefern, dass die Stadt eine bunte, offene und couragierte Gemeinschaft ist. Für den Fall, dass diskriminierende und rechte Äußerungen getätigt werden, bietet die gesamte städtische Gesellschaft direkt nebenan eine bunte und offene Alternative.

Die Christen Recklinghausens bekennen sich zu einer toleranten, offenen Gesellschaft, in der Diskriminierungen gegenüber Menschengruppen keinen Platz haben.

Wir laden Sie und Euch herzlich ein, am 20. Mai zum Friedensfest in die Altstadt, ab 13.00 Uhr auf den Kirchplatz St. Peter zu kommen.

Geben Sie diesen Hinweis ruhig an Ihre Freunde und Bekannten weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.