Reinigung und Sanierung der Orgel in St. Johannes

Die Orgel in St. Johannes wurde im Jahr 1988 von der Firma Stockmann erbaut. 30 klingende Register mit rund 2000 Pfeifen sind verteilt auf zwei Manuale und Pedal. An Gehäuse, Pfeifenmaterial und Mechanik nagt der Zahn der Zeit.

Die Orgel ist stark verschmutzt, zudem gibt es erheblichen Schimmelbefall vor allem im unteren Bereich der Orgel. Der Grad des Schimmelbefalls und der Verschmutzung ist mittlerweile soweit fortgeschritten, dass eine Reinigung und Entschimmelung dringend notwendig ist.

Die Gesamtkosten betragen ca. 50.000€. Dazu wird die Orgel im Inneren nahezu komplett abgebaut, alle Pfeifen und Pfeifenstöcke, die Windanlage, der Spieltisch, alles wird gereinigt, überarbeitet, die gesamte Mechanik neu justiert und ggf. instandgesetzt. Nach Reinigung und Entschimmelung beginnt der Wiederaufbau mit dem Einbau der Pfeifen, Intonation und Stimmung.

Das Bistum beteiligt sich nicht an den Kosten, die Summe muss von der Gemeinde finanziert werden. Aus diesem Grund hat der Kirchortsausschuss St. Johannes zusammen mit dem Kirchenmusiker Andreas Schröder schon einige Ideen für Spendenaktionen zusammen getragen um die Orgelsanierung finanziell zu unterstützen. In den nächsten Wochen und Monaten werden einige Aktionen anlaufen um Spenden zu sammeln: Pfeifenpatenschaften, Orgelbesichtigungen und andere Aktionen sind geplant. Wer darüber hinaus jetzt schon spenden möchte, kann dies ab sofort mit einer Überweisung auf folgendes Konto tun:

Katholische Kirchengemeinde Liebfrauen

IBAN: DE 58 4265 0150 0080 0626 15

Verwendungszweck: Spende Orgelsanierung St. Johannes

Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch über das Pfarrbüro ausgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.