die woche | 14.04. – 22.04.2018

Samstag – 14. April
16.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Schürmann)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara: Eucharistiefeier (Paschke)

Sonntag – 15. April
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Paschke)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor/Stübbe)
10.30 Uhr St. Johannes: Erstkommunionfeier und Kleinkinderwortgottesdienst im Pfarrheim (Stübbe/Pieper)
10.30 Uhr Liebfrauen: Familiengottesdienst und Beauftragung Firmkatecheten (Paschke/Ferge/Berkemeier)
18.00 Uhr Heilig Geist: Areopray – Gottesdienst des Jugendcafés Areopag (Paschke+Team)
Die Kollekte ist für unsere Pfarrei/Kirchorte bestimmt.

Montag – 16. April
9.00 Uhr St. Johannes: Dankgottesdienst der Erstkommunionkinder (Stübbe/Pieper)
10.30 Uhr Altenheim St. Johannes: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr Heilig Geist: Tauferneuerung der Kommunionkinder (Pieper)

Dienstag – 17. April
8.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier mit Laudes (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara: Eucharistiefeier (Okafor)

Mittwoch – 18. April
9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Paschke)

Donnerstag – 19. April
10.00 Uhr Karl-Pawlowski-Altenzentrum: Wortgottesdienst (Beckmann)
15.00 Uhr St. Barbara: Eucharistiefeier der Senioren (Stübbe)
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Stübbe)

Freitag – 20. April
8.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
9.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Paschke)

Samstag – 21. April
16.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Appelhoff/Borgmeier)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Paschke)
18.00 Uhr St. Barbara: Eucharistiefeier (Okafor/Ferge)

Sonntag – 22. April – 4. Sonntag der Osterzeit: Weltgebetstag um geistliche Berufungen
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor/Ferge)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Paschke)
10.30 Uhr St. Johannes: Erstkommunion (Paschke/Pieper)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier und Kleinkinderwortgottesdienst (Stübbe/Ferge)
12.00 Uhr Liebfrauen: Taufe von Paula Schiffbauer, Lukas Plester (Stübbe)
18.00 Uhr Liebfrauen: Konzert „Da Capo“: Emmaus – Pop-Oratorium von Th. Gabriel
Die Kollekte ist für unsere Pfarrei/Kirchorte bestimmt.

Für die Pfarrei

Weiter geht’s! – Vom Stadtkonzil zum lokalen Pastoralplan
Ende 2017 hat das Stadtkonzil Recklinghausen seine Ergebnisse präsentiert und damit den Weg bereitet für die Weiterbearbeitung und Umsetzung der in diesem Prozess als relevant erarbeiteten Themen. Für die Bereiche Öffentlichkeits-Arbeit, Jugendseelsorge (dieser Bereich wird ergänzend in den lokalen Pastoralplänen Berücksichtigung finden) und Christsein in der Arbeitswelt geschieht dieses auf Ebene der Stadt – also für alle 3 katholischen Pfarreien gemeinsam.
Ergänzend dazu muss jede Pfarrei nun ihren eigenen lokalen Pastoralplan erarbeiten. In diesem werden alle für die Pfarrei als Ganzes oder für die einzelnen Kirchorte notwendigen Handlungsstränge erarbeitet und die pastoralen Angebote festgelegt. Es wird, so wie unser Bischof kürzlich geschrieben hat, mit einem „Kulturwandel“ einhergehen: hin zu einer Kirche, die Beziehung stiftet!
In seiner letzten Sitzung hat der Pfarreirat für diesen Prozess der Erstellung des lokalen Pastoralplans eine Steuerungsgruppe eingerichtet. Mitglieder sind Pfarrer Oliver Paschke, Anna Schleep, Claudia Bertels-Tillmann, Mechthild Tillmann, Christiane Fricke, Sandra Röseler, Anne Quinkenstein, Matthias Mühlenbrock, Helmut Wolff und Hans-Georg Bachem. Die Gruppe hat sich am Samstag, 10. März zu ihrer ersten Sitzung im Pfarrheim St. Johannes getroffen. Dabei wurden die zukünftige Arbeitsorganisation und der Grob-Terminplan festgelegt.
Die Erstellung des Pastoralplanes teilt sich in die Phasen Sehen, Urteilen, Handeln. Diese wiederum haben unterschiedlichen Zeitbedarf. Abgestimmt auf den Zeitplan Stadtkonzil soll der gesamte Prozess zu Pfingsten 2019 abgeschlossen sein.
Die Steuerungsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, auf diesem Weg eine intensive Ein-bindung der Pfarreimitglieder und eine hohe Transparenz des Prozesses sicherzustellen. Dieses wird gewährleistet durch regelmäßige Information in „Die Woche“ und auf der Homepage, regelmäßige Ausgabe eines Infoblattes „Pastoralplan aktuell“, eine eigene Mailadresse (s.u.), Information in den Gottesdiensten sowie einen Pfarreikonvent, der um die Jahresmitte – Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben – im Pfarrsaal Liebfrauen stattfinden wird. Selbstverständlich werden Pfarreirat und Kirchortausschüsse ebenfalls umfänglich informiert und beratend eingebunden.
Die Steuerungsgruppe hat mit großem Elan die Arbeit aufgenommen und hofft darauf, dass die Erarbeitung des Pastoralplan hohe Aufmerksamkeit und Mitwirkung erzielt, damit am Ende eine nachhaltige Handlungsanleitung für unsere Pfarrei vorliegt, die Beziehung zu den Menschen schafft und Menschen mit Gott und miteinander in Berührung bringt.
Wenn Ihnen jetzt schon etwas auf dem Herzen liegt, das Sie gerne zum Thema Pastoralplan, dem Zukunftsplan für unsere Pfarrei, beitragen möchten, nutzen Sie gerne die E-Mailadresse pastoralplan@liebfrauen-re.de , um mit der Steuerungsgruppe Kontakt aufzunehmen.

Erstkommunion Suderwich/Essel
Die Erstkommunionkinder, die am 15. April zur Erstkommunion gehen, haben am 9. April um 18.00 Uhr die Tauferneuerung in der St. Johannes-Kirche. Am 13. April um 16.30 Uhr treffen sich die Kinder zum Üben ebenfalls in der St. Johannes-Kirche.
Zur Erstkommunion am 15. April gehen: Moritz-Alexander Arendt, Finn Bongers, Andra-Alesia Ciobanu, Lenya Erber, Finn Fiebig, Louis Frank, Clara Krenz, Flora Nixdorf, Milena Norek, Fiete Röhrmann, John Schael, Lea Schauenburg, Jonathan Schürmann, Paul Stöveken, Mark Theis, Justus Wehmeyer, Paul Wewer.

Areopray Gottesdienst: Nichts unmöglich
Der Areopray – der Gottesdienst des Jugendcafés Areopag – tourt durch Recklinghausen und ist am 15. April um 18 Uhr zum ersten Mal in der Esseler Heilig Geist-Kirche zu Gast. Der dynamische Gottesdienst steht unter dem Motto „Für Gott ist nichts unmöglich“ und wird von Messdienern aus Suderwich und Essel unter Begleitung von Matthias Grammann (Leiter des Areopag) vorbereitet. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es ein gemütliches Beisammensein beim Afterglow. Zu beidem eine herzliche Einladung.

Info zum Katholikentag
– Günstige Tageskarten: „Suche Frieden!“ Unter diesem Motto steht der Katholikentag in Münster vom 9.-13. Mai 2018. Unser Anliegen ist es, möglichst viele interessierte Menschen zum Katholikentag fahren können. Deshalb möchten wir Ihnen und euch die Teilnahme in Münster so einfach wie möglich machen, indem wir günstige Tageskarten anbieten: Im Pfarrbüro Liebfrauen können ab sofort günstige (20 €) Tageskarten für den Katholikentag erworben werden. Auf diesen Karten kann jeder selbst eintragen, für welchen Tag sie gelten sollen. Name des Besitzers und das Datum machen die Karte gültig.
Um sich für den „richtigen“ Tag zu entscheiden, ist ein Blick ins Programm des Katholikentages ein guter Weg. Es ist online zu finden unter www.katholikentag.de, wird aber auch ab Ende März in Papierform in unseren Büros einzusehen sein.
Wir freuen uns, viele Menschen unserer Pfarrei in Münster zu treffen!
– Bustransfer zum Katholikentag an Christi Himmelfahrt
Am Donnerstag, 10. Mai 2018 (Christi Himmelfahrt) besteht die Möglichkeit, zusammen mit ca. 30 Sängerinnen u. Sängern aus unserer Pfarrei nach Münster zu fahren, um am großen Eröffnungsgottesdienst des Katholikentages auf dem Schlossplatz teilzunehmen. Wer sich ein Tagesticket kauft oder gekauft hat (20€ in den Pfarrbüros), und sich für die Teilnahme an diesem Tag entscheidet, kann für 5€ (Hin-u. Rückfahrt) den Bustransfer nutzen. Abfahrt ist um 7:30 Uhr ab Pfarrheim St. Johannes. Eine Zusteigemöglichkeit besteht um 7:35 Uhr an der Hl. Geist Kirche in Essel. Die Rückfahrt erfolgt gegen 18:30 Uhr. Weitere Programminformationen unter www.katholikentag.de . Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Bei Interesse bitte umgehend melden bei Andreas Schröder (schroeder-and@bistum-muenster.de).  

Messdienerausflug zum Katholikentag in Münster
Der Katholikentag in Münster vom vom 9. bis 13. Mai ist ein großes Treffen von gläubigen Menschen aus Politik und Gesellschaft. Hier gibt es zahlreiche spannende Angebote und ein großes Programm für alle Altersgruppen.
Wir, Pastoralreferent Torsten Ferge und Assistent Olli Berkemeier, bieten gemeinsam mit Messdienerleitern am Freitag, dem 11. Mai einen Messdiener-Ausflug zum Katholikentag an. Die Tagestickets (Fahrt + Eintritt) sind nicht billig, so wird es einen Eigenanteil an den Kosten in Höhe von 10 EUR geben. Das gesamte Programm zum Katholikentag gibt es unter katholikentag.de zum Download sowie als App für Android- und Applehandys in jeweiligen Appstore.
Interessierte Messdiener haben die Anmeldung (mit allen Infos) per E-Mail bekommen und geben sie ausgefüllt bis zum 20. April 2018 in einem der Pfarrbüros unserer Pfarrei ab. Die Anmeldung finden Sie auch auf der Homepage unserer Pfarrei zum Download. Ansprechpartner: Torsten Ferge, pr.ferge@gmail.com.

Treffpunkt auf dem Ostfriedhof
Mitarbeiterinnen der Caritas von Liebfrauen laden Sie zum Treffpunkt auf dem Ostfriedhof ein. Schauen Sie an einem der angegebenen Termine vorbei und kommen Sie ins Gespräch mit den Ehrenamtlichen oder auch anderen Friedhofsbesuchern. Vielleicht ist es auch schön, nur mal eine Tasse Kaffee oder Tee zu trinken. Es soll ein offenes Kommen und Gehen stattfinden. Sie finden uns oben an der Trauerhalle. Ihr Caritasteam Liebfrauen. Termine:
Samstag , 21. April 2018 10:00 – 12:00 Uhr//Mittwoch, 02. Mai 2018 15:00 -17:00 Uhr//Samstag, 19. Mai 2018 10:00 – 12:00 Uhr//Mittwoch, 06. Juni 2018 15:00 -17:00 Uhr//Samstag,   23. Juni 2018 10:00 – 12:00 Uhr//Mittwoch, 04. Juli 2018 15:00 -17:00 Uhr//Samstag,   21. Juli 2018 10:00 – 12:00 Uhr

Sonntagscafé für alleinstehende Frauen
Einmal im Monat ist das Café sonntags geöffnet. Herzlich eingeladen sind dazu Frauen, die alleinstehend sind und sich darüber freuen, wenn der Tag angenehm gestaltet wird. Neue Frauen sind jederzeit herzlich willkommen. Das nächste Treffen findet statt am Sonntag, 15. April um 14.30 bis 17.30 Uhr im Pfarrheim St. Johannes. Weitere Treffen sind am 13.05. und 17.06.2018.

Kirchenmusik
90 Jahre große Breil-Orgel: Die große BREIL-Orgel in unserer Pfarrkirche Liebfrauen wird in diesem Jahr 90 Jahre alt! Wir werden diesen Geburtstag mit unserem 2. Orgelfestival nach 2016 vom 1. bis 10. Juni feiern. Dabei werden wir dieses großartige Instrument einmal mehr in den Mittelpunkt stellen!
Zum Geburtstag freut man sich über Geburtstagkarten.
Solch eine Karte wollen wir auch unserer Orgel schicken und zwar mit Grüßen von möglichst vielen Gemeindemitgliedern.
In diesen Grüßen sollen Sie ein oder auch gerne mehrere Ereignis/se beschreiben, das/die Sie in besonderem Maße mit der Orgel verbinden.
Ab sofort finden Sie die entsprechenden Vordrucke hinten in der Kirche.
Wir werden jeden Gruß auf unserem großen Orgelfoto veröffentlichen.
Wir rufen alle Gemeindemitglieder auf und bitten sie herzlich, ihre besonderen Erinnerungen an Feiern mit der Orgel als Geburtstags-Gruß aufzuschreiben!
Kleiner Chor DaCapo singt Gabriels Pop-Oratorium EMMAUS
Am 22. April ist es soweit. Der Kleine Chor DaCapo führt in der Liebfrauenkirche, Recklinghausen-Ost, das Pop-Oratorium „EMMAUS“ von Thomas Gabriel unter der Leitung von Thomas Schlüter auf.
Die heiße Phase ist längst angelaufen. Die Probenarbeit läuft auf Hochtouren und die begleitenden organisatorischen Aufgaben sind im Chor verteilt. Alle der knapp 30 Sängerinnen und Sänger fiebern dem Abschluss des EMMAUS-Projektes entgegen und absolvieren die letzten Proben sowie noch zwei zusätzliche Probentage, um die Feinheiten auszuarbeiten.
Seit April 2017 probt DaCapo für dieses popularmusikalische Werk zum Leben Jesu, welches seit „Jesus Christ Superstar“ (1970) wohl das erste seiner Art ist.
Thomas Gabriel, ehemaliger Kantor in der Liebfrauengemeinde in Recklinghausen-Ost, komponierte dieses Oratorium. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Recklinghausen am 22. April 2018 um 18.00Uhr in der Liebfrauenkirche in Recklinghausen unter der Leitung von Thomas Schlüter aufgeführt.
Worum geht es in diesem Oratorium?: Auf dem Weg nach Emmaus blicken zwei Jünger auf ihre Geschichte mit Jesus zurück. Die beiden Jünger sind hier Kleopas, der enttäuscht ist, dass der erwartete politische Umschwung durch Jesus nicht stattgefunden hat, und Thekla, die das Wirken Jesu als Erfolg betrachtet und auf Hoffnung setzt. Im Gespräch der beiden zeigt sich, wie sie Jesus kennengelernt haben und was Jesus erleiden musste. Während dieser Rückblicke schließt sich ein Fremder den beiden an. Er mischt sich erst kurz vor dem Ziel Emmaus ins Gespräch ein und wird als der „Meister“ beim Brotbrechen erkannt.
Dieses Oratorium lebt durch Bewegende Szenen, die von Pop-, Rock- und Jazzmusik ausgemalt und zum Klingen gebracht werden.
Unterstützt wird DaCapo von einer Projektband und einem Projektorchester. Ein Großteil dieser Musiker war schon bei der Uraufführung dieses Oratoriums dabei und findet sich aufgrund des engen Kontaktes zu Thomas Gabriel in Liebfrauen erneut zusammen. Auch die Solisten sind in Liebfrauen keine Unbekannten. So hat Enno Kinast (Bass) schon mehrere Konzerte in Liebfrauen mitgestaltet.
Die Gesamtleitung liegt bei Thomas Schlüter.
Alle, die die Emmaus-Geschichte mal anders erleben möchten, sind herzlich eingeladen, das Konzert am 22.04.2018 um 18:00 Uhr in der Liebfrauenkirche Recklinghausen-Ost zu besuchen und den „Emmausgang“ in grandioser Atmosphäre nachzuempfinden.
Karten gibt es zum Pries von 13,-€ / 7,-€ im Pfarrbüro Liebfrauen, bei den Chormitgliedern und an der Abendkasse

Kolpingfamilie Suderwich
– Klönschnack auf Plattdeutsch am 15.04.: Beim Klönschnack mit Kaffee und Kuchen bringen uns Elisabeth und Josef Kötte die Plattdeutsche Sprache mit Schnacken und Gesang näher. Treffpunkt um 15.00 Uhr im Pfarrheim St. Johannes.
– Radtour am 17.04.: Wir starten wieder um 14.00 Uhr vom Kreuz am Alten Kirchplatz.
– Männerstammtisch am 18.04.: Jeden 3. Mittwoch im Monat bieten wir bei Enrico in der „Alten Dorfbrennerei“ einen Männerstammtisch an! Eingeladen sind alle unsere Kolpingmänner – und zwar alle Generationen! Treffen ist um 20.00 Uhr. Wir wünschen den Kolpingbrüdern viel Spaß!
Kolping Kidsday am 21.04.: Am Samstag, den 21. April ist es wieder so weit. Der dritte Kolping-Kids-Day steht vor der Tür. Wir treffen uns um 15.00 Uhr am Pfarrheim St. Johannes und wollen mit Euch einen tollen Nachmittag mit Spiel und Spaß verbringen.

Kirchort St. Barbara

Seniorennachmittag
Unsere Senioren sind am Donnerstag, 19. April, wieder zu ihrem monatlichen Beisammensein eingeladen; der Nachmittag beginnt um 15.00 Uhr mit der Eucharistiefeier in der Kapelle.

Kabangwe-Kreis
Die Mitglieder des Kabangwe-Kreises treffen sich am Donnerstag, 19. April um 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Barbara.

KFD St. Barbara
Am Freitag, 20. April lädt die KFD St. Barbara um 15.00 Uhr zu einem Spielenachmittag ins Pfarrheim St. Barbara ein.

Kirchort Heilig Geist

Eine-Welt-Waren
Am Sonntag werden nach dem Gottesdienst wieder Eine-Welt-Waren in der Kirche zum Kauf angeboten.

KAB Hl. Geist
Die KAB Hl. Geist lädt zur Versammlung am Sonntag, den 15. April um 10.00 Uhr ins Dorfhaus Essel ein.

Kirchort St. Johannes

Seniorengemeinschaft St. Johannes
– Rosenkranzandacht: Zur monatlichen Rosenkranzandacht am Donnerstag, 12. April um 15.30 Uhr in der Kapelle des Altenheimes St. Johannes laden wir herzlich ein. Anschließend trinken wir dort im Clubraum gemeinsam mit allen Teilnehmer/-innen Kaffee.
– Frühlingssingen: Wir begrüßen den Frühling mit Melodien von Veeh – Harfen!
Wir laden zu einem munteren Frühlingssingen  am Dienstag, 24. April um 15:00 Uhr ins Pfarrheim St. Johannes ein! Vorher stärken wir uns bei Kaffee und Kuchen! Kostenbeitrag 2,-€

Kirchort Liebfrauen

interAKTIV – Kirchortsausschuss am Kirchort Liebfrauen
Das nächste Treffen von interAKTIV findet am Dienstag, 23. April um 20.00 Uhr auf dem Söller statt.
Sie haben Lust, das Leben und das Miteinander am Kirchort Liebfrauen mitzugestalten und im Kirchortsausschuss interAKTIV mitzumachen? Melden Sie sich kurz per Mail bei Pastoralreferent Torsten Ferge: pr.ferge@gmail.com oder setzen sie sich über das Pfarrbüro mit mir in Verbindung. Neue Willkommen!

Kirchort St. Petrus Canisius

Dritte-Welt-Kreis
Verkauf von fair gehandelten Waren nach der Eucharistiefeier am Samstag, 21. April in der St. Petrus Canisius Kirche.

Kirchort St. Petrus Canisius feiert Patronatsfest am 28. April 2018
Der Gedenktag des Hl. Petrus Canisius am 27. April ist Anlass zu einer kleinen Feier am darauf folgenden Samstag, 28. April. Nach dem Gottesdienst sind alle zu einem gemütlichen Beisammensein bei Getränken und Knabbereien, einschließlich vorgezogener Maibowle eingeladen.
Petrus Canisius, der am 8. Mai 1521 als Peter Kanis in Nimwegen geboren wurde, war ein Diplomat von europäischem Format. Als Gesprächspartner und Vermittler bei Religionsgesprächen und Reichstagen, sowie auf dem Konzil von Trient galt er als unentbehrlicher Berater von Fürsten, Bischöfen und Kaisern. Zudem wird er als Seelsorger für das Volk, für Kinder, für Arme und Gefangene bezeichnet. Als begehrter Prediger und begabter Lehrer genoss er hohes Ansehen.
Von seinen Bestrebungen, die Katholische Kirche zu reformieren, ist bis heute der von ihm verfasste Katechismus noch vielen Gläubigen bekannt.
Petrus Canisius verstarb am 21. Dezember 1597 in Freiburg in der Schweiz.

 


 

 

Gedanken zum Sonntag

Der Glaube an die Auferstehung Jesu war noch nie leicht.
„Warum lasst ihr in euren Herzen solche Zweifel aufkommen? (Lk 24,38)
Liebevoll und geduldig bearbeitet Jesus die Skepsis der Jünger. Der Glaube muss durch das Säurebad des Zweifels gehen.
Der Zweifler Thomas ist uns von allen Osterzeugen am nächsten. In einer skeptischen Umwelt wie der unseren werden Christen permanent kritisch angefragt. Glauben wir an die Auferstehung? Glauben wir sie wirklich, persönlich, namentlich?
Bei der Auferstehung bleiben Zweifel möglich. Es gibt nicht den ultimativen wissenschaftlichen Beweis für die Wahrheit von Ostern, keine Fotos, keine Fingerabdrücke, keine DNA-Spuren.
Glaube ist kein Aberglaube an Gespenster, er ist kein dürres Meinen oder Wissen, sondern die Öffnung des ganzen Menschen für das Leben.

3 Gedanken zu „die woche | 14.04. – 22.04.2018“

  1. Hallo ,ich habe die Woche seit längerem abonniert, doch seid etwa 3 Wochen bekomme ich sie leider nicht mehr per mail. Bitte nehmen sie mich doch wieder in den Verteiler aus.
    LG Elke Rohla

  2. Hallo Frau Rohla,
    bei der letzte Seiten-Aktualisierung sind alle Abonnenten gelöscht worden. Sobald ich die Zeit finde, werde ich versuchen die Daten wiederherzustellen. Das kann aber noch ein wenig dauern.
    LG Christoph Schlingermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.