die woche | 31.03. – 15.04.2018

Ostergruß
Liebe Leserin und Leser,
liebe Schwestern und Brüder in den Kirchorten unserer Pfarrei,
irgendwie leben wir immer in Übergängen. Ununterbrochen müssen wir uns auf Neues einstellen. Solange wir leben, gilt es, den Wechsel nicht nur zu bestehen, sondern ihn auch zu gestalten. Das erleben wir gerade wieder in der Natur. Dort geht in diesen Wochen der Winter in den Frühling über. Den beständigen Wechsel gibt es auch in allen Bereichen unseres Lebens. Immer wieder müssen wir nach den richtigen Wegen für unser Leben suchen und danach, mit welchen Menschen wir diese Wege gehen und von welchen Überzeugungen wir unser Leben leiten lassen wollen. Und manches Mal müssen wir Korrekturen vornehmen, weil etwas nicht mehr relevant und authentisch ist. Zu guter Letzt gilt dies auch für den Glauben. Die Zuverlässigkeit des Glaubens muss sich ständig angesichts immer neuer Herausforderungen erweisen. Dieser Dynamik des Wandels kann sich deshalb auch die Kirche nicht entziehen, weder der Einzelne, noch die Gemeinde, noch die Gesamtkirche.
Dass sich etwas ändern muss, wenn Menschen in der säkularen Welt von heute Christen sein und bleiben wollen, ist uns spätestens durch die Zusammenlegung von Pfarreien zu den heutigen drei Großpfarreien hier in Recklinghausen bewusst.
In der kommenden Zeit werden wir uns in den Gremien unserer Pfarrei daran machen, einen Pastoralplan für unsere Pfarrei zu erarbeiten. Grundlagen sind dafür die Ergebnisse der großen Umfrage, die wir zur Vorbereitung zum Stadtkonzil durchgeführt haben, und die Schwerpunktthemen für eine erneuerte Pastoral aus dem Stadtkonzil. So wie sich im kirchlichen Bereich schon vieles verändert hat, so wird sich sicherlich noch einiges verändern, weil es entweder nicht mehr dem Glauben dient oder den Glauben in anderen Menschen entzündet. Doch eines werden wir als katholische Kirche in Recklinghausen, als Christinnen und Christen nicht aufgeben können: Dass wir eine Sendung haben!
Das bedeutet: wir glauben an Sendung, die von Christus selbst ausgeht. Der Auferstandene sandte die Apostel, und heute sind wir an der Reihe – hier in Recklinghausen, in den drei Pfarreien mit den Kirchorten oder Gemeinden. Kirche hat immer eine Sendung, eine Mission. Es gibt Gemeinde nie um ihrer selbst willen, damit man sich wohlfühlt, sondern es geht immer und wesentlich darum, die Sendung Christi weiterzutragen in die gesellschaftliche Öffentlichkeit hinein. Wir Christen sind doch nicht dafür da, dass wir uns mit unserem Glauben an den Auferstandenen, der so viele gute Impulse für das Leben aller Menschen hat, in die Sakristei flüchten und verstecken! Wie das alles schließlich aussieht, dafür gibt es kein Rezept. Es braucht unsere Phantasie und unser Engagement als lebendige Kirche. Wenn wir hinschauen, wie die Welt um uns herum lebt, wonach sie fragt und was sie braucht, können wir erkennen, was von uns als Christinnen und Christen gefragt ist.
Nun feiern wir Ostern. Und Ostern ist ein Fest des Übergangs vom Tod und dem Absterben hin zum Leben einer neuen, einer österlichen Vitalität. Christus als der Auferstandene ist uns da vorausgegangen. Deswegen können wir angstfrei seiner Sendung trauen und als Christinnen und Christen in den Kirchorten unserer Pfarrei unseren Beitrag leisten, damit die anstehenden Übergänge in Recklinghausen bestanden und gestaltet werden. Der Auferstandene geht voran. Er macht alles neu!
Im Namen des gesamten Pastoralteams und auch aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Pfarrei wünsche ich Ihnen und Euch ein gesegnetes Osterfest und eine frohmachende österliche Zeit.
Oliver Paschke, Pfarrer

OSTERN – HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN

Karsamstag – 31. März
19.00 Uhr St. Petrus Canisius: Feier der Osternacht, mitgestaltet durch die Chorgemeinschaft St. Petrus Canisius; anschließend Agape (Okafor/Mlinarzik)
20.00 Uhr St. Johannes: Feier der Osternacht; anschließend Agape (Stübbe/Petrat)
21.00 Uhr Liebfrauen: Feier der Osternacht; anschließend Agape (Paschke/Ferge/Beckmann)

Ostersonntag – 01. April
6.00 Uhr St. Barbara: Ostermorgenfeier; anschließend Osterfrühstück (Stübbe/Pieper)
8.30 Uhr Liebfrauen: Festtagseucharistiefeier (Okafor/Mlinarzik)
9.00 Uhr Heilig Geist: Festtagseucharistiefeier (Paschke)
10.00 Uhr Karl-Pawlowski-Altenzentrum: Wortgottesdienst (Schill)
10.30 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Tönnis)
10.30 Uhr St. Johannes: Festtagseucharistiefeier, mitgestaltet durch die Kirchenchöre (Paschke)
10.30 Uhr Liebfrauen: Festtagseucharistiefeier, mitgestaltet durch die Chorgemeinschaft Liebfrauen (Stübbe/Mlinarzik)
19.00 Uhr Heilig Geist: Osterandacht (Beckmann)
Die Kollekte ist für unsere Pfarrei/Kirchorte bestimmt.

Ostermontag – 02. April
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Paschke)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Stübbe)
9.30 Uhr Ev. Johanneskirche: Ökumenischer Gottesdienst (Beckmann/Wagner)
10.30 Uhr St. Barbara: Familiengottesdienst (Paschke/Pieper)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
Die Kollekte ist für unsere Pfarrei/Kirchorte bestimmt.

Dienstag – 03. April
8.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier mit Laudes (Paschke)
18.00 Uhr St. Barbara: Eucharistiefeier (Stübbe)

Mittwoch – 04. April
9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Paschke)
10.30 Uhr Altenheim Henrichenburger Str.: Eucharistiefeier (Stübbe)
15.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier der Senioren (Okafor)

Donnerstag – 05. April
10.30 Uhr Altenheim Sandershof: Wortgottesdienst (Beckmann)
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Stübbe)

Freitag – 06. April
8.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier mit sakramentalem Segen (Okafor)
9.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier mit sakramentalem Segen (Paschke)

Samstag – 07. April
14.30 Uhr Heilig Geist: Taufe von Johanna Lehnert, Charlotte Stank (Stübbe)
16.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Willesch)17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Paschke)
18.00 Uhr St. Barbara: Eucharistiefeier (Okafor/Beckmann)

Sonntag – 08. April – 2. Sonntag der Osterzeit: Weißer Sonntag
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Paschke)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor/Beckmann)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Paschke)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor/Beckmann)
Die Kollekte ist für die Kirchenmusik in unserer Pfarrei/Kirchorte bestimmt.

Montag – 09. April: Hochfest der Verkündigung des Herrn
8.30 Uhr Johannes: Eucharistiefeier der Frauen und Rentner (Stübbe/Beckmann)
18.00 Uhr St. Johannes: Tauferneuerung der Erstkommunionkinder (Pieper)

Dienstag – 10. April: Hochfest des Heiligen Liudger
8.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier mit Laudes (Paschke)
18.00 Uhr St. Barbara: Eucharistiefeier (Okafor)

Mittwoch – 11. April
9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübbe)

Donnerstag – 12. April
8.30 Uhr St. Barbara: Wortgottesdienst der Frauen (Beckmann)
8.30 Uhr Liebfrauen : Eucharistiefeier der Frauen (Paschke)
15.30 Uhr Altenheim St. Johannes: Rosenkranzandacht
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Stübbe)

Freitag – 13. April
8.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Stübbe)
9.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)

Samstag – 14. April
16.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Schürmann)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara: Eucharistiefeier (Paschke)

Sonntag – 15. April – 3. Sonntag der Osterzeit
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Paschke)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor/Stübbe)
10.30 Uhr St. Johannes: Erstkommunion und Kleinkinderwortgottesdienst (Stübbe/Pieper)
10.30 Uhr Liebfrauen: Familiengottesdienst mit Beauftragung der Firmkatecheten (Paschke/Ferge/Mlinarzik)
18.00 Uhr Heilig Geist: Areopray – Gottesdienst (Brune/Grammann)Die Kollekte ist für unsere Pfarrei/Kirchorte bestimmt.

Für die Pfarrei

Ökumenischer Gottesdienst am Ostermontag
Die ökumenische Verbundenheit unserer Pfarrei Liebfrauen feiern wir besonders auch an den hohen kirchlichen Festen des Jahres. So laden wir herzlich am Ostermontag um 9.30 Uhr zum ökumenischen Gottesdienst in die evangelische Johannes-Kirche auf dem Hinsberg ein.

Osternester der Messdienerleiterrunde Suderwich-Essel
Die Messdienerleiterrunde backt wieder Osternester, die nach den Gottesdiensten am Osterfest gegen eine Spende für die Messdienerarbeit mitgenommen werden können.

Weiter geht’s! – Vom Stadtkonzil zum lokalen Pastoralplan
Ende 2017 hat das Stadtkonzil Recklinghausen seine Ergebnisse präsentiert und damit den Weg bereitet für die Weiterbearbeitung und Umsetzung der in diesem Prozess als relevant erarbeiteten Themen. Für die Bereiche Öffentlichkeits-Arbeit, Jugendseelsorge (dieser Bereich wird ergänzend in den lokalen Pastoralplänen Berücksichtigung finden) und Christsein in der Arbeitswelt geschieht dieses auf Ebene der Stadt – also für alle 3 katholischen Pfarreien gemeinsam.
Ergänzend dazu muss jede Pfarrei nun ihren eigenen lokalen Pastoralplan erarbeiten. In diesem werden alle für die Pfarrei als Ganzes oder für die einzelnen Kirchorte notwendigen Handlungsstränge erarbeitet und die pastoralen Angebote festgelegt. Es wird, so wie unser Bischof kürzlich geschrieben hat, mit einem „Kulturwandel“ einhergehen: hin zu einer Kirche, die Beziehung stiftet!
In seiner letzten Sitzung hat der Pfarreirat für diesen Prozess der Erstellung des lokalen Pastoralplans eine Steuerungsgruppe eingerichtet. Mitglieder sind Pfarrer Oliver Paschke, Anna Schleep, Claudia Bertels-Tillmann, Mechthild Tillmann, Christiane Fricke, Sandra Röseler, Anne Quinkenstein, Matthias Mühlenbrock, Helmut Wolff und Hans-Georg Bachem. Die Gruppe hat sich am Samstag, 10. März zu ihrer ersten Sitzung im Pfarrheim St. Johannes getroffen. Dabei wurden die zukünftige Arbeitsorganisation und der Grob-Terminplan festgelegt.
Die Erstellung des Pastoralplanes teilt sich in die Phasen Sehen, Urteilen, Handeln. Diese wiederum haben unterschiedlichen Zeitbedarf. Abgestimmt auf den Zeitplan Stadtkonzil soll der gesamte Prozess zu Pfingsten 2019 abgeschlossen sein.
Die Steuerungsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, auf diesem Weg eine intensive Einbindung der Pfarreimitglieder und eine hohe Transparenz des Prozesses sicherzustellen. Dieses wird gewährleistet durch regelmäßige Information in „Die Woche“ und auf der Homepage, regelmäßige Ausgabe eines Infoblattes „Pastoralplan aktuell“, eine eigene Mailadresse (s.u.), Information in den Gottesdiensten sowie einen Pfarreikonvent, der um die Jahresmitte – Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben – im Pfarrsaal Liebfrauen stattfinden wird. Selbstverständlich werden Pfarreirat und Kirchortausschüsse ebenfalls umfänglich informiert und beratend eingebunden.
Die Steuerungsgruppe hat mit großem Elan die Arbeit aufgenommen und hofft darauf, dass die Erarbeitung des Pastoralplan hohe Aufmerksamkeit und Mitwirkung erzielt, damit am Ende eine nachhaltige Handlungsanleitung für unsere Pfarrei vorliegt, die Beziehung zu den Menschen schafft und Menschen mit Gott und miteinander in Berührung bringt.
Wenn Ihnen jetzt schon etwas auf dem Herzen liegt, das Sie gerne zum Thema Pastoralplan, dem Zukunftsplan für unsere Pfarrei, beitragen möchten, nutzen Sie gerne die E-Mailadresse pastoralplan@liebfrauen-re.de, um mit der Steuerungsgruppe Kontakt aufzunehmen.

Pfarrbüro – Pfarrverwaltung
– Büroöffnungszeiten in den Osterferien bis zum 6. April
Montag: Pfarrbüro Liebfrauen von 11.00 – 12.00 Uhr
Dienstag: Pfarrbüro Liebfrauen von 8.30 – 12.00 Uhr
Freitag: Pfarrbüro Liebfrauen von 8.30 – 10.30 Uhr
Mittwochs alle Büros geschlossen
Donnerstagnachmittag: Büro St. Johannes von 14.30 – 17.30 Uhr
Am Dienstag, 10. April ist das Pfarrbüro Liebfrauen wegen einer Dienstbesprechung mit dem Pastoralteam und den anderen MitarbeiterInnen der Pfarrei geschlossen.
Büro am Kirchort St. Barbara
Das Büro am Kirchort St. Barbara ist noch bis zum 13. April geschlossen. Auf dem Anrufbeantworter von Liebfrauen können Sie unter 9494-0 an allen Tagen eine Nachricht hinterlassen, die zeitnah bearbeitet werden kann. Natürlich erreichen Sie uns auch zu den bekannten Öffnungszeiten im Pfarrbüro Liebfrauen.

Info zum Katholikentag
– Günstige Tageskarten: „Suche Frieden!“ Unter diesem Motto steht der Katholikentag in Münster vom 9.-13. Mai 2018. Unser Anliegen ist es, möglichst viele interessierte Menschen zum Katholikentag fahren können. Deshalb möchten wir Ihnen und euch die Teilnahme in Münster so einfach wie möglich machen, indem wir günstige Tageskarten anbieten: Im Pfarrbüro Liebfrauen können ab sofort günstige (20 €) Tageskarten für den Katholikentag erworben werden. Auf diesen Karten kann jeder selbst eintragen, für welchen Tag sie gelten sollen. Name des Besitzers und das Datum machen die Karte gültig.
Um sich für den „richtigen“ Tag zu entscheiden, ist ein Blick ins Programm des Katholikentages ein guter Weg. Es ist online zu finden unter www.katholikentag.de, wird aber auch ab Ende März in Papierform in unseren Büros einzusehen sein.
Wir freuen uns, viele Menschen unserer Pfarrei in Münster zu treffen!
– Bustransfer zum Katholikentag an Christi Himmelfahrt
Am Donnerstag, 10. Mai 2018 (Christi Himmelfahrt) besteht die Möglichkeit, zusammen mit ca. 30 Sängerinnen u. Sängern aus unserer Pfarrei nach Münster zu fahren, um am großen Eröffnungsgottesdienst des Katholikentages auf dem Schlossplatz teilzunehmen. Wer sich ein Tagesticket kauft oder gekauft hat (20€ in den Pfarrbüros), und sich für die Teilnahme an diesem Tag entscheidet, kann für 5€ (Hin-u. Rückfahrt) den Bustransfer nutzen. Abfahrt ist um 7:30 Uhr ab Pfarrheim St. Johannes. Eine Zusteigemöglichkeit besteht um 7:35 Uhr an der Hl. Geist Kirche in Essel. Die Rückfahrt erfolgt gegen 18:30 Uhr. Weitere Programminformationen unter www.katholikentag.de . Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Bei Interesse bitte umgehend melden bei Andreas Schröder (schroeder-and@bistum-muenster.de).  

Medizinische Flüchtlingshilfe des SkF wird zur Medizinischen Hilfe für Bedürftige
Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Recklinghausen e.V. eröffnete am 22. März eine medizinische Ambulanz für Bedürftige in Recklinghausen Süd. In der Praxis „Am Neumarkt 34“ behandeln ehrenamtlich tätige Ärzte zweimal im Monat kostenlos Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht den Weg in eine normale Praxis finden.
Kurzinfo: Medizinische Hilfe für Bedürftige, Am Neumarkt 34, 45663 Recklinghausen Kontakt: Pascal Thyron, Telefon 02361/ 6581831
Sprechzeiten: jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat, 17.30 bis 19 Uhr, eine Anmeldung ist zunächst erforderlich.
Spendenkonto: SkF Recklinghausen, Stichwort „Medizinische Hilfe“, IBAN DE77 4264 0048 0528 7545 01 bei der Commerzbank RE

Treffpunkt auf dem Ostfriedhof
Mitarbeiterinnen der Caritas von Liebfrauen laden Sie zum Treffpunkt auf dem Ostfriedhof ein. Schauen Sie an einem der angegebenen Termine vorbei und kommen Sie ins Gespräch mit den Ehrenamtlichen oder auch anderen Friedhofsbesuchern.
Vielleicht ist es auch schön, nur mal eine Tasse Kaffee oder Tee zu trinken. Es soll ein offenes Kommen und Gehen stattfinden. Sie finden uns oben an der Trauerhalle.
Ihr Caritasteam Liebfrauen
Termine:
Mittwoch , 04. April 2018 15:00 -17:00 Uhr
Samstag , 21. April 2018 10:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch, 02. Mai 2018 15:00 -17:00 Uhr
Samstag, 19. Mai 2018 10:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch, 06. Juni 2018 15:00 -17:00 Uhr
Samstag,   23. Juni 2018 10:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch, 04. Juli 2018 15:00 -17:00 Uhr
Samstag,   21. Juli 2018 10:00 – 12:00 Uhr

Begegnungscafé im Oberlinhaus
Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Begegnungscafé, dem interkulturellen Treffpunkt auf dem Hinsberg, am Montag, 09. April von 16.00 – 18.00 Uhr ein. Das Oberlinhaus (Hinsbergstr. 14) wird zum Ort des Willkommens, in dem sich Einheimische und Flüchtlinge aus der Nachbarschaft besser kennenlernen. Wir freuen uns auf Sie!

Einladung zum fairen Frühstück
Der Eine-Welt-Kreis Suderwich/Essel lädt ein zu einem fairen Frühstück am Samstag, 14. April um 9.30 Uhr in das Pfarrheim St. Barbara, Eulenstr. 16 in Recklinghausen Suderwich. Kommen sie und lassen Sie sich überraschen, dass man mit „Eine Welt Produkten“ ein schmackhaftes Frühstück zubereiten kann. Über eine Spende würden wir uns freuen!
Anmeldungen werden erbeten bis zum 09. April im Büro St. Barbara (Tel.: 81343) oder bei Frau Hempel (Tel.: 87059).

Sonntagscafé für alleinstehende Frauen
Einmal im Monat ist das Café sonntags geöffnet. Herzlich eingeladen sind dazu Frauen, die alleinstehend sind und sich darüber freuen, wenn der Tag angenehm gestaltet wird. Neue Frauen sind jederzeit herzlich willkommen. Das nächste Treffen findet statt am Sonntag, 15. April um 14.30 bis 17.30 Uhr im Pfarrheim St. Johannes. Weitere Treffen sind am 13.05. und 17.06.2018.

Areopray Gottesdienst: Nichts unmöglich
Der Areopray – der Gottesdienst des Jugendcafés Areopag – tourt durch Recklinghausen und ist am 15. April um 18 Uhr zum ersten Mal in der Esseler Heilig Geist-Kirche zu Gast. Der dynamische Gottesdienst steht unter dem Motto „Für Gott ist nichts unmöglich“ und wird von Messdienern aus Suderwich und Essel unter Begleitung von Matthias Grammann (Leiter des Areopag) vorbereitet. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es ein gemütliches Beisammensein beim Afterglow. Zu beidem eine herzliche Einladung.

Anmeldung zur Kinderferienfreizeit Liebfrauen für 7 – 13 Jährige gestartet
Vom 10. August bis zum 19. August heißt es wieder Spiel, Spaß und Spannung auf unserer Kinderferienfreizeit. Wir fahren in diesem Jahr in das Selbstversorgerhaus Haus Schönstein im Westerwald. Den Kindern wird von einem Leiterteam ein buntes Programm geboten. Wir machen Ausflüge, spielen Spiele auf dem großen Gelände sowohl auf der Wiese als auch im Wald. Es wird gebastelt und neues entdeckt. Unser Küchenteam sorgt dabei fürs leibliche Wohl und schaut, dass wir immer gut gestärkt sind. Auch ein Ausflug ins Freibad und ein Stadtspiel stehen auf dem Programm. Es gibt feste Jungen- und Mädchengruppen, die nach dem Alter eingeteilt sind und jeweils ein oder zwei Gruppenleiter haben, die während der ganzen Fahrt für die Kinder direkt ansprechbar sind. Die Anmeldung startet ab sofort. Es liegen Flyer hinten in den Kirchen aus. Infos gibt’s aber auch über das Pfarrbüro oder über die Mailadresse kinderlager.liebfrauen@gmx.de

Ein Auto für die Jakobsweg-Tour – Eine BITTE!!!
Liebe Mitglieder der Pfarrei Liebfrauen, im Sommer fahre ich mit 10 Jugendlichen und Jungen Erwachsenen nach Spanien und laufe den „Camino frances“. Insgesamt sind wir 17 Tage unterwegs, laufen um die 200 km und legen ca. 4900 km Wegstrecke zurück. Neben dem Pfarrei-Bulli brauche ich, um diese Tour zu realisieren, ein weiteres Fahrzeug. Meinem privaten Golf 3 mit 160.000 km traue ich diese Belastung nicht mehr zu. Gerne hätte ich ein größeres und neueres Fahrzeug, das diese Tour gut wegsteckt. Daher bitte ich Sie: Tauschen Sie ihr Auto mit mir im Zeitraum vom 20.07.2018 – 06.08.2018 und unterstützen sie so die Jakobsweg–Tour 2018. Weitere Infos und positive Antworten gerne an: 02361/ 949420; olivermlinarzik@googlemail.com oder in den Pfarrbüros. Olli Mlinarzik, Pastoralassistent

Kolpingfamilie Suderwich
– Radtour für Berufstätige und „Spätradler“ am 05.04.: Auch für alle Kolping-Radfahrfreunde, die die Abendstunden für Radausflüge bevorzugen, starten wir wieder die Saison: an jedem ersten Donnerstag im Monat; Treffpunkt ist um 18.00 Uhr das Kolpingkreuz auf dem Dorfplatz.
– Eieressen am 10.04.: Am ersten Dienstag nach den Osterferien laden wir Euch um 20.00 Uhr zum traditionellen Eieressen ein. Wieder sorgt die Küche der „Alten Dorfbrennerei“ für den Genuss frisch zubereiteter Speisevariationen rund ums Ei. Der Frauentreff im Pfarrheim entfällt an diesem Abend.
– Klönschnack auf Plattdeutsch am 15.04.: Beim Klönschnack mit Kaffee und Kuchen bringen uns Elisabeth und Josef Kötte die Plattdeutsche Sprache mit Schnacken und Gesang näher. Treffpunkt um 15.00 Uhr im Pfarrheim St. Johannes.‘
– Radtour am 17.04.: Wir starten wieder um 14.00 Uhr vom Kreuz am Alten Kirchplatz.
– Männerstammtisch am 18.04.: Jeden 3. Mittwoch im Monat bieten wir bei Enrico in der „Alten Dorfbrennerei“ einen Männerstammtisch an! Eingeladen sind alle unsere Kolpingmänner – und zwar alle Generationen! Treffen ist um 20.00 Uhr. Wir wünschen den Kolpingbrüdern viel Spaß!

Kirchort St. Barbara

Büro am Kirchort St. Barbara
Nähere Angaben siehe unter „Für die Pfarrei“

Ostermorgenfeier und Osterfrühstück
„Am ersten Tag der Woche gingen die Frauen in aller Frühe zum Grab….und sie fanden es leer. Und Gottes Bote sprach dort zum ersten Mal, wie wir zu Ostern rufen: Er ist wahrhaftig auferstanden!“
So feiern wir am Kirchort St. Barbara „in aller Frühe“ am Ostersonntag die Osternacht, nämlich um 06.00 Uhr. Anschließend wird vom Kirchortsausschuss herzlich zum Osterfrühstück in den Pfarrsaal St. Barbara eingeladen. Herzliche Einladung zu dieser besonderen Osternacht in den frühen Morgenstunden und zum Osterfrühstück.

Familiengottesdienst
Am Ostermontag feiern wir um 10.30 Uhr einen Familiengottesdienst in der St. Barbara-Kapelle. Dazu und auch zum anschließenden Ostereiersuchen rund um das Pfarrheim für die Kinder und zum Sektempfang für die Erwachsenen laden wir herzlich ein.

Helferinnenrunde
Die Helferinnen der Frauengemeinschaft kommen am Dienstag, 3. April um 15.30 Uhr im Pfarrheim zusammen.

Frauenstammtisch
Alle interessierten Frauen sind am Mittwoch, 4. April um 9.00 Uhr zum Frauenstammtisch ins Pfarrheim eingeladen.

Eine Welt Verkauf
Am Samstag, 7. April werden nach der Eucharistiefeier Eine-Welt-Waren zum Kauf angeboten.

Vertrauensleute der KAB
Die KAB Vertrauensleute treffen sich am Montag, 9. April um 19.30 Uhr im Pfarrheim an der Eulenstraße.

KAB Frauengruppe
Die Frauengruppe der KAB kommt am Mittwoch, 11. April um 15.00 Uhr im Pfarrheim zu ihrem monatlichen Treffen zusammen. Thema des Nachmittags ist: den Frühling mit Liedern zu begrüßen

Wortgottesdienst der kfd
Die kfd lädt am Donnerstag, 12. April um 8.30 Uhr zum Wortgottesdienst mit anschließendem Frühstück herzlich ein.

Ausschuss „rund um St. Barbara“
Die Mitglieder des Ausschusses rund um St. Barbara kommen am Donnerstag, 12. April um 19.00 Uhr zur nächsten Sitzung im Pfarrheim zusammen.

Kirchort Heilig Geist

Eine-Welt-Waren
Am Sonntag, den 15. April werden nach dem Gottesdienst wieder Eine-Welt-Waren in der Kirche zum Kauf angeboten.

Kirchort St. Johannes

kfd St. Johannes – Monatsversammlung
Die Bezirkshelferinnen treffen sich zur Monatsversammlung am Dienstag, 3. April um 15.00 Uhr im Pfarrheim.

Eine-Welt-Verkauf
Am Sonntag, 08. April werden nach der Eucharistiefeier wieder Eine-Welt-Waren in der Kirche zum Kauf angeboten

Eucharistiefeier der Frauen-, der Invaliden- und der Rentnergemeinschaft
Die Frauen- sowie die Invaliden- und Rentnergemeinschaft sind zur Eucharistiefeier am Montag, 9. April um 8.30 Uhr in die St. Johannes-Kirche eingeladen. Anschließend ist das Frühstück im Pfarrheim.

Cafe „B“
Das Caritas-Netzwerk „mittendrin“ lädt wieder unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ zu Begegnungen, Gesprächen und zum Spielenachmittag für Ältere ein. Das Cafe „B“ ist am 09. April von 15.00 bis 17.00 Uhr im Pfarrheim St. Johannes geöffnet. Interessierte sind immer herzlich willkommen.

Rosenkranzandacht der Seniorengemeinschaft St. Johannes
Zur monatlichen Rosenkranzandacht am Donnerstag, 12. April um 15.30 Uhr in der Kapelle des Altenheimes St. Johannes laden wir herzlich ein. Anschließend trinken wir dort im Clubraum gemeinsam mit allen Teilnehmer/-innen Kaffee.

Kirchort Liebfrauen

Seniorennachmittag in Liebfrauen
Am Mittwoch, 4. April laden wir herzlich alle Senioren um 15.00 Uhr zur Eucharistiefeier in die Liebfrauenkirche und anschließend in den Pfarrsaal zu dem Thema „Fröhliche Osterzeit“ ein.

Dritte-Welt-Kreis
Verkauf von fair gehandelten Waren nach beiden Eucharistiefeiern am Sonntag, 8. April in der Liebfrauenkirche.

kfd – monatliche Eucharistiefeier
Die Frauengemeinschaft lädt am Donnerstag, 12. April um 8.30 Uhr zur monatlichen Eucharistiefeier mit anschließendem Frühstück herzlich ein.

Kirchort St. Petrus Canisius

Kirchortausschuss St. Petrus Canisius
Der Kirchortausschuss „Arbeitskreis“ St. Petrus Canisius trifft sich am Montag, 9. April um 19.00 Uhr im Konferenzraum St. Petrus Canisius zur nächsten Sitzung.

Kirchort St. Petrus Canisius feiert Patronatsfest am 28. April 2018
Der Gedenktag des Hl. Petrus Canisius am 27. April ist Anlass zu einer kleinen Feier am darauf folgenden Samstag, 28. April. Nach dem Gottesdienst sind alle zu einem gemütlichen Beisammensein bei Getränken und Knabbereien, einschließlich vorgezogener Maibowle eingeladen.
Petrus Canisius, der am 8. Mai 1521 als Peter Kanis in Nimwegen geboren wurde, war ein Diplomat von europäischem Format. Als Gesprächspartner und Vermittler bei Religionsgesprächen und Reichstagen, sowie auf dem Konzil von Trient galt er als unentbehrlicher Berater von Fürsten, Bischöfen und Kaisern. Zudem wird er als Seelsorger für das Volk, für Kinder, für Arme und Gefangene bezeichnet. Als begehrter Prediger und begabter Lehrer genoss er hohes Ansehen.
Von seinen Bestrebungen, die Katholische Kirche zu reformieren, ist bis heute der von ihm verfasste Katechismus noch vielen Gläubigen bekannt.
Petrus Canisius verstarb am 21. Dezember 1597 in Freiburg in der Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.